Hinweis     Download als PDF-Datei

Sehr geehrte Damen und Herren Oberschützenmeister und Sportleiter,

die Sommerrunde KK-Gewehr Kreispokal steht vor der Tür und die Ausschreibung wurde durch den RWK-Leiter Helmut Braun verschickt.
Nachdem in den letzten Jahren die Teilnehmerzahl stets rückläufig war, wurden von mir Überlegungen gemacht wie wir diesem Trend entgegenwirken können.
Bei den noch laufenden Kreismeisterschaften hatte ich die Gelegenheit mit einigen betroffenen Schützen darüber zu diskutieren.
Nach Rücksprache mit dem RWK-Leiter Helmut Braun haben wir folgenden Vorschlag ausgehandelt, da diese Pokalrunde als kreisinterner Wettkampf ausgetragen wird (allerdings mit Aufstiegsmöglichkeiten in die Bezirksliga) können wir den Austragungsmodus unseren Bedürfnissen anpassen:
Ab dieser Saison können in der Disziplin KK-Gewehr 3X20 (Halbprogramm) und in der Seniorendisziplin KK-Gewehr 50m Auflage sogenannte Schießgemeinschaften gebildet werden.
Dies bedeutet, dass zukünftig auch Schützen teilnehmen können welche im eigenen Verein bisher keine Möglichkeit hatten an diesen Wettkämpfen teilzunehmen. Sei es an den nicht (mehr) vorhan-denen Schießanlagen, oder an der zu geringen Anzahl teilzunehmender KK- Schützen im Verein.
Es können sich also 2 Vereine zusammenschließen und eine Mannschaft bilden, allerdings ohne Aufstiegsmöglichkeit in die Bezirksliga.
Diese Schießgemeinschaften tragen dann den Zusatz SGem und die nachfolgende Vereinsnamen wie z.B. SGem Musterdorf/Beispielstadt. Dabei hat der erstgenannte Verein die Durchführung zu organisieren und den Schießstand zur Verfügung zu stellen.
Diese Daten werden wie gewohnt im RWK-Onlinemelder bereitgestellt. Deshalb benötige ich zeitnah die Rückmeldungen der Vereine die sich an einer solchen Schießgemeinschaft interessieren.

Für Rückfragen stehe ich gerne zu Verfügung und hoffe auf reges Interesse und viele Diskussionen.
 

 

Mit freundlichem Schützengruß

Jörg Fiseli

Kreissportleiter
 

aktualisiert am: 19.06.2018